Craniosacral-Therapie

Die Craniosacral-Therapie ist eine sanfte, tiefgreifende, manuelle Form der ganzheitlichen Körperarbeit, welche sich als "Kind der Osteopathie" als eigenständige Therapieform durch den Arzt der Osteopathie, William G. Sutherland entwickelt hat.

Diese Therapie basiert auf der Arbeit mit dem Craniosacralen System, einer Verbindung des Schädels (Cranium) mit dem Kreuzbein (Sacrum). Die Bezeichnung  "Craniosacral" ist in diesem Zusammenhang irreführend, da die Behandlung durch den Craniosacral-Therapeuten immer die Arbeit mit allen Geweben und Strukturen beinhaltet.

 

Durch die Craniosacral-Therapie werden sowohl das autonome, zentrale Nervensystem, als auch der Bewegungsapparat unterstützt und harmonisiert.

 

Der Craniosacral Therapeut begleitet und unterstützt diesen natürlichen Prozess der Selbstregulation und Selbstheilung durch Aufsuchen und Spüren von Blockaden im Gewebe.

 

  • Berühren, wo Berührung gebraucht wird ohne zu manipulieren.
  • Dem Körper die Möglichkeit geben, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
  • Der Körper ist in der Lage sich selbst zu regulieren und selbst zu heilen.

 

Craniosacral-Therapie trägt wesentlich zu Ihrer Gesundheitsvorsorge und Regeneration bei.